Schulbeginn 2016 im Werkschulheim Felbertal

Schulbeginn 2016 im Werkschulheim Felbertal
 

Mit Gottesdienst, der Schulgemeinde und den Klassenvorstandstunden begann in bewährter Abfolge der erste Schultag.

Mit dem Motiv  „Schule der Tiere“ im Gottesdienst ist metaphorisch ein in neuester Zeit heftig diskutiertes Thema angeschnitten worden: Schule, die durch Standardtests in die Durchschnittsfalle gerät und die die vielfältigsten Talente ihrer Schülerinnen und Schüler zu wenig erkennt und fördert. Die Schlagwörter „Stärken stärken“ und „Schwächen schwächen“ werden hoffentlich die Pädagogik der kommenden Jahre beeinflussen.

In der Schulgemeinde wurde die aus der Karenz zurückkehrende Kollegin Ulrike Heidlmayer wieder herzlich willkommen geheißen. Vorgestellt wurden auch die neuen Unterrichtspraktikantinnen und –praktikanten - Alena Diesenreiter (PP), Michael Huber (E, GW), Martin Kondert (BSB), Julia Seifert (BU, GW), Andrea Schnötzinger (D, GS) und Florian Wachter (D, PP) -, die, gemeinsam mit ihren Betreuerinnen und Betreuern, durch das Einbringen neuer Ideen und Methoden sicher eine wesentliche Bereicherung des Schullebens sein werden. Michael Huber verstärkt das Erzieherteam mit seiner Verpflichtung im Haus 8 und Florian Wachter, ein ehemaliger Schüler, wird, wie schon in den letzten Jahren, die Pfadfindergruppe tatkräftig unterstützen.

Direktor Heinz Edenhofner

Zurück