„Leben unter Freunden“

Das Werkschulheim Felbertal wird als höhere Internatsschule mit Vollinternat und Halbinternat (Tagesbetreuung) geführt.

Im Vollinternat leben derzeit rund 190 Burschen und Mädchen. Verteilt auf mehrere Häuser werden sie in Kleingruppen (maximal 12 Jugendliche) betreut. Die Mädchen sind in einem eigenen Haus untergebracht. Sämtliche Internatshäuser wurden in den letzten Jahren umfassend saniert und modernisiert. Es stehen Zweibettzimmer mit Nasszelle und Balkon sowie mit TV- und Internetanschlüssen zur Verfügung. Als Treffpunkt dienen großzügig ausgestattete Gemeinschaftsbereiche.
Dreimal pro Semester verbringt die Internatsgruppe (1. bis 6. Klasse) ein gemeinsames Wochenende im Internat. Dies stärkt die Gruppengemeinschaft. Ergänzend dazu gibt es "Angebotswochenenden", an denen ebenfalls die Möglichkeit besteht, im Internat zu bleiben.

Das Halbinternat (die Tagesbetreuung) steht ausschließlich Jugendlichen aus den Umlandgemeinden zur Verfügung. Sie werden täglich per Bus oder privat zum Unterricht gebracht und fahren nach 17.00 Uhr wieder nach Hause. Ein Nachmittag pro Woche ist frei, damit Besorgungen und Arztbesuche leichter erledigt werden können.
Dem Halbinternat stehen pro Gruppe für Freizeit und Lernphasen eigene großzügig gestaltete Räumlichkeiten, eine Sonnenterrasse zum Entspannen und eine eigene Kochnische zur Verfügung. Jede Gruppe wird von eigenen Betreuerinnen und Betreuern geführt.

Im gesamten Internatsbereich ist der Tagesablauf klar strukturiert und beinhaltet tägliche Kernlernzeiten mit Unterstützung und Begleitung durch die Betreuer/innen; diese stehen mit Hilfe eines internen Infosystems in enger Kooperation mit den Lehrkräften und den Eltern.

Im Internat wird auf einen wertschätzenden und toleranten Umgang miteinander und auf das Aneignen einer eigenverantwortlichen und selbstmotivierten Lern- und Arbeitshaltung Wert gelegt. Das Zusammenleben fördert Schlüsselqualifikationen wie Kompromissbereitschaft, Kommunikationsfähigkeit und Verantwortungsbewusstsein.

Die abwechslungsreichen Mahlzeiten werden großteils aus regionalen Produkten zubereitet. In der Früh, zu Mittag und am Abend essen die Schüler/innen gemeinsam mit ihren Betreuerinnen und Betreuern im Speisesaal, ergänzend gibt es eine Vormittags- und eine Nachmittagsjause.

Das attraktive Freizeitangebot sorgt für Ausgleich zum Schulalltag. Vielfältige kreative, sportliche und soziale Aktivitäten ermöglichen es den Kindern und Jugendlichen sich nach ihren Interessen zu engagieren und sinnvoll und abwechslungsreich die Freizeit zu gestalten. Dieses Engagement fördert die positive Entwicklung von Haltungen und Werten.
Ein besonderer Höhepunkt sind die jährlichen Erlebnis- und Projektwochen in der vorletzten Schulwoche.

 

Erziehungsleiter
Mag. Thomas Bayer

+43 6221 / 7281 – 121
+43 664 / 2020074
erziehungsleiter@werkschulheim.at