Theater

Im Frühjahr 2016 wurde durch die Theatergruppe des Internats die Shakespeare-Adaption „Shake…Macbeth“ von Hein Laier erarbeitet. Das Ensemble setzte sich aus Schülern der 4. und 5. Klassen zusammen und wurde bei der Erarbeitung des Stückes von Herrn Spatzenegger unterstützt. In dem Stück wurde die Handlung des berühmten Königsdramas komödiantisch aufbereitet. So wird den Zusehern die Handlung des Dramas erläutert und anhand von Passagen aus dem Shakespeare-Text vor Augen geführt, dabei gibt es jedoch häufig Anlass zum Lachen und Schmunzeln.

Mit großem Einsatz erarbeitete im Schuljahr 2015/16 die 1A unter Wolfgang Schneider und Gertrude Haupolter-Loisl ein beachtliches Programm, das im Studio vor Eltern, Kollegen, Kolleginnen, Schüler und Schülerinnen präsentiert wurde. Schüler und Schülerinnen an verschiedenen Instrumenten begleiteten die Choreinlagen, die die Theaterstücke umrahmten und untergliederten. Aufgeführt wurde Der Handschuh, Er wusste zu viel, Die Heimoperation, An allem ist die Katze schuld und Des Kaisers neue Kleider.

Theater Projektwoche der 2a (2015/16) in einem verrückten Wunderland: Gratulation an unsere 2a Klasse für Ihre perfekte Aufführung von  Alice im Wonderland. Auf ihrer fantastischen Reise durch “Wunderland” begegnet Alice allen möglichen und unmöglichen, eigenartigen und verrückten Gestalten in deren Wettlauf gegen die Zeit. Diese haben scheinbar nur ein einziges Ziel vor Augen –  der äußerst extravaganten Königin in ihrem Verlangen nach Unterhaltung zu gefallen: Sie alle tanzen, singen, rezitieren Gedichte, erzählen Witze und spielen sich somit zweifelsohne in die Herzen aller Zuschauer! Dieser Projektunterricht unter der Leitung eines Lehrerinnenteams der 2a Klasse eröffnete den Schüler/innen die wertvolle Möglichkeit, Theater in vollem Umfang zu erfahren – mit Teamarbeit, Respekt und Vertrauen.

Dank der vom Elternverein bereitgestellten Lichtanlage und den Bühnenvorhängen konnte sich auch das Team der Bühnentechnik austoben. Für diese Unterstützung möchten wir uns beim Elternverein herzlich bedanken, nun ist das Einsetzen von verschiedenen Lichtstimmungen möglich, was das Proben und Spielen noch lustiger und professioneller werden lässt.

Ansprechperson: Johannes Spatzenegger